Turnier Alicante Golf 9.5.2016

2016-05-09 Bild Alicante

Hallo liebe Mitgolfer,
raus aus dem Frühjahresschlaf, rein in die Golfsocken und ab die Post zum geschmeidig machen Arthrose geplagter Gelenke!!!! Nur 11 Spieler kamen am Montag, den 9. Mai, auf der Anlage  von Alicante Golf zusammen. Vielleicht auch aufgrund der wieder mal widersprüchlichen Wetterprognosen, die zeitweise sogar Gewitter um die Mittagszeit avisierten. Aber bis zur Abfahrt passierte nichts! Alles gut, auch die Stimmung.  

Birdies: Peter M, Heinz L. und Peter G. 
Stableford.: Birgit St. 37, Peter M. und Heinz L. jeweils  35 Punkte. 

Achtung !!!  Die Golfsaison läuft in einem Monat schon wieder bis zum Herbst aus. Macht mit. LG Birgit

Turnier Font de Llop 28.4.2016

Der Wettergott muss ein Golfer sein

Bei der Busabfahrt in Teulada gab es nur ein Thema: Was für ein Wetter wird uns in Font del Llop erwarten? Gewappnet mit den neuesten Prognosen aus dem Internet war die einhellige Meinung: Es wird regnen. Nur über das „wann“ herrschten verschiedenen Auffassungen. Selbst Nordlicht Heinz war dem Trend gefolgt und erschien in langer Hose.
Ankunft am Golfplatz und großes Erstaunen: Strahlender Sonnenschein und schon hohe Temperaturen. Schnell wurde die Kleidung angepasst, Shirts waren der Renner und Heinz –er hatte wieder clever vorgesorgt – erschien wie gewohnt in kurzer Hose. Und das Wetter hielt stand bis zum Ende des Turniers. Aufziehende Wolken ließen den Levantewind etwas kälter erscheinen, aber es blieb trocken, bis … ja bis der letzte Flight im Clubhaus war. Dann gab es Regen, der uns die ganze Heimfahrt begleitete. Ein schöner Regenbogen trug dazu bei, dass die Stimmung bestens war.
Ach so, es wurde auch Golf gespielt. Der Platz zeigte sich in gewohnt gutem Zustand.Trotz der Sonne ein etwas stärkerer Wind, der den Spielern gerade bei den drei Wasserlöchern auf der Nase stand, der so manche Hoffnung im Teich enden ließ, die Bedingungen waren gut.
Insgesamt wurden gegenüber der Vorwoche in La Galiana – und viele stufen den Platz ähnlich schwierig ein – erheblich bessere Ergebnisse erzielt. Bruttosieger mit 19 Punkten bei 36 Netto wurde Peter G. Den Nettosieg erspielte sich Jürgen B. mit 36 Stablefordpunkten, vor gleichauf Helga – Maria G. und Barbara L. mit 35. Rolf L. gelang das einzige Birdie.
Erstmals im Einsatz bei der Siegerehrung war unser „Vize“ Rolf, der Spielleiterin Barbara gekonnt unterstützte.
J.B.

Wanderung am 23.4.2016 im Vall de Pop

2016-04-23 Wanderung-00

Einen riesengroßen Applaus für diese Wanderung und die dazu gehörenden gelungenen Events.

Bärbel und Hans haben eine Wanderung ausgewählt, von der 29 Teilnehmer vollauf begeistert waren. Sie führte uns durch ein Tal mit allem, was die Costa Blanca attraktiv macht. Wilde aber leider trockene Wasserläufe, Reben und Mandelplantagen auf herrlich rotbrauner Erde.

Nach ca. einer Stunde musste jeder etwas zur allgemeinen Unterhaltung beitragen. Aus ungefähr 8 m Entfernung musste jeder Teilnehmer/in 3 Golfbälle durch einen Hulahoopring chippen. Ihr könnt euch vorstellen, dass dieser Wettbewerb mit viel Gelächter verbunden war. Mehrere der 29 Teilnehmer trafen 2 Mal und sollten daher den Sieger mit einem Eierlöffellauf ausmachen. Leider kam es schon beim ersten Versuch auf dem unebenen Boden zu einem Sturz. Deshalb entschieden Bärbel und Hans, den oder die Siegerin durch nochmaliges Chippen zu eruieren. Nachdem Rolf L. und Peter G. nach nochmaligem Gleichstand erneut antreten mussten, setzte sich Peter G. als Sieger durch.

Nach wiederum ungefähr einer halben Stunde wurden wir aufgefordert, uns in einem Flussbett einen Stein zum Sitzen zu suchen. Bärbel und Hans verteilten an jeden zur Stärkung eine Haselnusswaffel, damit wir auch die letzte Etappe schaffen. Zuerst musste aber jeder das Gewicht von einem von ihnen vorher gewogenen Stein erraten. Diesen Wettbewerb gewann Wolfgang T.

Anschließend nahmen wir den Rest der Wanderung unter die Füße. Auf diesem Teilstück erwartete uns eine neue Überraschung. Wir trauten unseren Augen kaum, als wir ein Bassin mit Seelöwen entdeckten. Mitten in der Wildnis hat sich jemand seinen Traum verwirklicht und einen kleinen Zoo aufgebaut.

Zweieinhalb Stunden nach dem Start waren wir am Ausgangspunkt zurück. Hier, im Restaurant Vall de Pop, bekamen wir dann das verdiente Mittagsmenue serviert. Zwischen dem Hauptgang und dem Dessert verteilten die beiden Organisatoren die errungenen Preise. Marita St. und Jutta T. gewannen als beste Frauen beim Chippen, und Sonja A. bekam einen Trostpreis wegen ihres Sturzes.

Nach dem Bezahlen handelten die beiden Organisatoren noch einen Schnaps für jeden aus. Noch einmal herzlichen Dank für den gelungenen Tag und die perfekte Organisation.

2016-04-23 Wanderung-04   2016-04-23 Wanderung-08

2016-04-23 Wanderung-09  2016-04-23 Wanderung-02

2016-04-23 Wanderung-06 

2016-04-23 Wanderung-07

Turnier La Galiana am 21.4.2016

 

 

Galiana 2016-04-21-3Dr. Klaus-Peter L. vor der wunderschönen Kulisse von La Galiana

 

Wie immer war die Runde auf La Galiana aus der Sicht von Naturfreunden ein Erlebnis. Die Sonne schien…, die Vögel zwitscherten….,die Bienen summten…., und sie starteten an Loch 15 einen Angriff auf den Flight von Ute ,Bärbel ,Peter und Jochen. Dabei wurden Bärbel und Jochen Opfer der „schwarzen Killerbienen“.

Leider, auch wie meistens, waren die Ergebnisse auf diesem Platz verbesserungswürdig. Dass zwei Spieler mit unter 30 Punkten den 2. und 3. Platz in der Nettowertung belegten, lässt auf die restlichen Ergebnisse schließen !

Die Ballverluste erreichten ebenfalls wieder Spitzenwerte. Auf diesem Platz sollten wir einen BVQ („Ballverlustquotient“) einführen ( 18 VB / 18 L = 1 BVQ ). „Ich habe einen BVQ von 1“ klingt besser als „Ich habe 18 Bälle verloren“.

Die Ergebnisse:

Bruttosieger:

Rolf L.                                   19 Punkte

Nettosieger:

  1. Barbara L.                    32 Punkte
  2. Michael S.                     27 Punkte
  3. Wolfgang T.                  26 Punkte
Galiana 2016-04-21-5 Galiana 2016-04-21-4 Galiana 2016-04-21-6 Galiana 2016-04-21-2